Neue DVDs:

Texte: Andreas Falentin
Wagner, Richard

Lohengrin

  • Aufführungsort Dresden, Semperoper, 2016
  • Musikalische Leitung Christian Thielemann
  • Inszenierung Christine Mielitz
  • Darsteller Piotr Beczala (Lohengrin), Anna Netrebko (Elsa), Tomasz Konieczny (Telramund), Evelyn Herlitzius (Ortrud), Georg Zeppenfeld (König Heinrich), Derek Weldon (Herrufer)
  • Medium 2 DVD, 215 min. (auch als blu-ray und 4Kblu-ray)
  • Verlag Deutsche Grammophon
  • Produktnummer 0044007353196
  • Veröffentlichungsdatum 7.7.2017
Sechs Wochen lang hat Christian Thielemann eine uralte pseudohistorisierende Bilderbuch-Rumsteh-Inszenierung proben lassen, damit Anna Netrebko zeigen kann, dass sie Wagner kann. Sie kann die Töne, eindeutig und eindrucksvoll. Und ist gar nicht so weit weg von der deutschen Sprache. Aber ob sie eine Wagner-Figur auch demnächst einmal glaubwürdig verkörpern können wird, darüber gibt dieses kuriose Event trotz des würdigen musikalischen Umfelds keinerlei Aufschluss.
Offenbach, Jacques

Les Contes d' Hoffmann

  • Aufführungsort Royal Opera House London, 2016
  • Musikalische Leitung Evelino Pido
  • Inszenierung John Schlesinger
  • Darsteller Vittorio Grigolo (Hoffmann), Kate Lindsey (Nicklausse/Muse), Christine Rice (Giulietta), Sonya Yoncheva (Antonia), Sofia Fomina (Olympia), Thomas Hampson Coppelius/Dapertutto/Lindorf/Miracle) u.a.
  • Medium 2 DVD, ca. 180 min.
  • Verlag Sony Classical
  • Produktnummer 0889853766192
  • Veröffentlichungsdatum 7.7.2017
Es kommt nicht oft vor, dass die Derniere einer Produktion auf DVD mitgeschnitten wird. Hier hat es mit der ausgezeichneten Besetzung zu tun und mit der zeitlosen Eleganz einer Produktion, die viele Jahre großen Erfolg am Haus hatte, deren Halbwertzeit aber nun wohl doch abgelaufen ist. Besonders Yoncheva, Lindsey und Grigolo hört und sieht man gern zu.
Rossini, Gioacchino

Il Barbiere di Siviglia

  • Aufführungsort Glyndebourne 2016
  • Musikalische Leitung Enrique Mazzola
  • Inszenierung Annabel Arden
  • Darsteller Danielle de Niese (Rosina), Alessandro Corbelli (Dr Bartolo), Björn Bürger (Figaro), Taylor Stayton (Count Almaviva), Christophoros Stamboglis (Basilio), Janis Kelly (Berta)
  • Medium DVD, 172 min. (auch als blu-ray)
  • Verlag Opus Arte
  • Produktnummer 809478012382
  • Veröffentlichungsdatum 30.6.2017
Gut besetzt (u.a. mit Björn Bürger von der Oper Frankfurt), hervorragend dirigiert, dazu eine echte Party - Inszenierung. Unbeschwerrte Unterhaltung.
diverse Komponisten

Grand Opening Concert

  • Aufführungsort Hamburg, Elbphilharmonie, 2017
  • Musikalische Leitung Thomas Hengelbrock
  • Darsteller Philippe Jaroussky, Bryn Terfel, Wiebke Lehmkuhl, Pavol Breslik, Hanna - Elisabeth Müller, Ensemble Praetorius, NDR Chor, BR Chor, NDR Elbphilharmonie Orchester
  • Medium 2 DVD, 165 min. (auch als blu-ray)
  • Verlag C Major
  • Produktnummer 814337014148
  • Veröffentlichungsdatum 23.6.2017
Das Klassikereignis des Jahres 2017 in Deutschland ist keine Opernaufführung, obwohl gesungen wird. Auch wer sich #nur' die DVD von der Elbphilharmonie - Eröfffnungsgala zu Gemüte führt, kann zukünftig über die zur Zeit meistdiskutierte Konzertsaalakustik der Welt mitreden. Und gute Musik gibt es auch.
Verdi, Giuseppe

Don Carlo

  • Aufführungsort Parma, Festival Verdi
  • Musikalische Leitung Daniel Oren
  • Inszenierung Cesare Lievi
  • Darsteller Michele Pertusi (Philip II), José Bros (Don Carlo), Vladimir Stoyanov (Rodrigo, Marquis de Posa), Ievgen Orlov (Großinquisitor), Simon Lim (ein Mönch), Serena Farnocchia (Elisabeth de Valois), Marianne Cornetti (Eboli), Lavinia Bini (Tebaldo), Gregory Bonfatti (Lerma/ Herold), Marina Bucciarelli (Stimme vom Himmel)
  • Medium 2 DVD, 182 min. (auch als blu-ray und CD)
  • Verlag Dynamic
  • Produktnummer 8007144377762
  • Veröffentlichungsdatum 9.6.2017
Cesare Lievi bebildert bunt und pseudohistorisch, Daniel Oren schlägt Takt und ist bekannt dafür, dass er immer durch kommt, besonders wenn wenig geprobt wird. Langer Rede kurzer Sinn: dieser Mitschnitt ist einzig relevant für Fans der beteiligten Sänger.
Puccini, Giacomo

La Boheme

  • Aufführungsort Opernhaus, Malmö, 2014
  • Musikalische Leitung Christian Badea
  • Inszenierung Orpha Phelan
  • Bildregie Volker Werner
  • Darsteller Olesya Golovneva (Mimi), Maria Fontosh (Musetta), Joachim Bäckstöm (Rodolfo), Miklós Sebestyén (Colline), Vladislav Sulimsky (Marcello), Daniel Hellström (Schaunard) u.a.
  • Medium DVD, 118 min. (auch als blu-ray)
  • Verlag Naxos
  • Produktnummer 2.110385, 747313538553
  • Veröffentlichungsdatum 9.6.2017
Wie bei der "Luisa Miller" vom gleichen Ort vor einigen Jahren konzentriert sich das Interesse hier auf Olesya Golovneva, eine wunderbare Sängerin und, wann immer man sie lässt, rückhaltlose, intensive Darstellerin.
Mnouchkine, Ariane

Le Dernier Caravanserail

  • Aufführungsort Teatre du Soleil, Paris
  • Inszenierung Ariane Mnouchkine
  • Medium 2 DVD, 305 min.
  • Verlag BelAir classiques
  • Produktnummer 3760115303195
  • Veröffentlichungsdatum 9.6.2017
2003 produzierte das Teatre du Soleil ein Theaterstück, dass Odysseen von Menschen durch Leben und Welt zum Thema hatte. Wohl auch #inspiriert' durch die aktuellen Flüchtlingsströme überall, bearbeitete und erweiterten Mnouchline und ihre Truppe das szenische und Text-Material und machten in jahrelanger Arbeit einen Film daraus. Zeitgleich erscheint übrigens Mnouchlines legendärer "Moliere" - Film als Wiederveröffentlichung (EAN: 3760115305038)
Rimskij-Korsakow, Nikolai

Der goldene Hahn

  • Aufführungsort Marinskij Theater, St. Petersburg, 2016
  • Musikalische Leitung Valery Gergiev
  • Inszenierung Anna Matison
  • Bildregie Anna Matison
  • Darsteller Vladimir Feliauer (Zar Dodon), Andrei Iljushinkov (Guidon), Vladislav Sulimsky (Afron), Andrei Serov (General Polkan), Elena Vitman (Amelia), Andrei Popov (Astrologe), Aida Garifullina (Königin von Schemacha), Kira Loginova (der goldene Hahn), Yelizaveta Shamatrina (ein Papagei)
  • Medium DVD + blu-ray, 119 min.
  • Verlag Mariinsky
  • Produktnummer MAR 0596, 822231859697
  • Veröffentlichungsdatum 2.6.2017
Die Inszenierung ist bunt, könnte aber nach den ersten Bildern durchaus zupackend sein, die Sänger sind am Mariinsky meistens überdurchschnittlich. Interessant wird sein, wieviel Raum der Putin bekanntlich eher zugeneigte Maestro der satirischen Schärfe lässt, die in Rimskij letzter Oper im Übermaß angelegt ist.
mehr